Kategorien
Mitteilungen

Zukunft der MIP gesichert

Über ein Jahr dauerte die Ungewissheit und hielt den Verein in Atem, nun steht endlich fest: Die Männerinitiative Pustertal bekommt wieder „festen Boden“ unter ihre Füße!

Dank der großzügigen Unterstützung von Herrn Gunther Waibl als Präsident und Geschäftsführer der Innerhofer Holding ist es uns möglich, Büro und Kontaktstelle des Vereins mit Jänner 2018 in den ehemaligen Sitz der Firma Innerhofer AG an der Kreuzung von Alpinistraße und Paternsteig zu verlegen.

Weitere Informationen in Kürze.

Kategorien
Mitteilungen

MIP unterstützen: Sponsoren und Spender gesucht!

Die Männerinitiative Pustertal steht vor großen Herausforderungen: Wir benötigen Deine Unterstützung:

– Wir benötigen Unterstützung von privaten Spendern und Sponsoren, um auch in Zukunft Männer in schwierigen Situationen begleiten zu können:
MIP-Spendenkonto IBAN IT37L 08035 58242 000300241997

5% Deiner Steuererklärung für die MIP: Steuernummer 92029990212

Quelle: Dolomiten, 14.07.2017

Kategorien
Mitteilungen

Männerinitiative auf Herbergsuche

Die Männerinitiative Pustertal muss die seit mehreren Jahren von der Bezirksgemeinschaft Pustertal gegen einen Kostenbeitrag zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten innerhalb Jahresende 2017 räumen und ist auf der Suche nach einer neuen Unterbringung für Kontaktstelle und das Beratungsangebot.

Präsident Hannes Reichegger im Gespräch mit der Tageszeitung Dolomiten, Ausgabe vom 23.06.2017:

Kategorien
Mitteilungen

Ein flächendeckendes, fachkundig unterstütztes Angebot für Männerarbeit und Männerberatung ist notwendig!

Die Kontaktstelle der Männerinitiative Pustertal (MIP) ist nicht nur ein niederschwelliges Angebot für Männer in Konfliktsituationen und Beziehungskrisen, sondern auch Sammelbecken von Männer- und Väteranliegen.

Die Anfrage um Mediation, also um fachkundige Vermittlung in Konflikten aller Art, wird immer drängender. Auch im Zusammenhang zwischen seelischen und körperlichen Leiden und im Umgang damit werden Beratung und Begleitung notwendig. Individuelle Notlagen sind inzwischen auch gesellschaftliche geworden. Weil der ehrenamtliche Dienst der Männerinitiative Pustertal begrenzt ist, wird darauf aufmerksam gemacht, dass es ein flächendeckendes, fachkundig unterstütztes Angebot für Männerarbeit und Männerberatung braucht.

Was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf anbelangt, ist ein „männlicher Blick“ darauf notwendig, wenn man es mit der partnerschaftlichen Gestaltung von Familie ernst meint. Dass Väter in ihrer Beziehung zu den Kindern gestärkt werden wollen, zeigt das Projekt „Bergerlebnis mit Papa“, das heuer im Sommer bereits zum sechsten Male organisiert wird. Väter mit ihren Kindern im Grund- und Mittelschulalter treffen sich vom 13. August bis 15. August in Pfelders, Passeiertal, um einige Tage mit Spiel, Spaß und Abenteuer zu verbringen. Informationen darüber sind in der Kontaktstelle in Bruneck zu erhalten.

Wer darüber hinaus Kontakt und Hilfe sucht, beziehungsweise mithelfen will, das Unterstützungsangebot nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auszubauen, wende sich an den Verein „Männerinitiative Pustertal“, Kapuzinerplatz 3f, Bruneck, Tel. 0474 555848.